Take 6: Gottes Liebe
Take 6: Gottes Liebe
Persönlicher Blogeintrag von Gegenwindseglerin

Halli hallo,

Vor ein paar Wochen war eine Hochzeit bei mir in der Gemeinde. Als ich reinkam, war die Kirche wunderschön mit Blumen und Perlen geschmückt. Auf der Empore baute eine Sängerin ihr Equipment auf, der Bräutigam lief hektisch in der Kirche auf und ab und die Pfarrer gingen den Gottesdienst noch einmal durch. Es war eine ökumenische Trauung.

Kurz vor 14 Uhr fuhr die Braut vor. Ihr Vater verließ zuerst den Brautwagen. Im Anschluss folgten die Trauzeuginnen und dann war es endlich so weit: Die Braut stieg aus dem Auto aus. Sie sah wunderschön aus in einem Prinzessinnenkleid mit Glitzer und Spitze an der Korsage. Ihr Vater führte sie in den Brauteingang der Kirche. Die Glocken läuteten. Als das Klingen der Glocken erlischte, stimmte die Sängerin ein Lied an. Vater und Braut zogen mit den Trauzeuginnen in die Kirche ein. Allen standen die Tränen in den Augen. Am Altar wartete sehnsüchtig ihr Mann, der sie nun endlich in Empfang nehmen konnte.

In der Traurede erzählte der Pastor wie das Brautpaar sich kennengelernt hat. Entgegen der Aussage von Ed Sheeran in seinem Megahit „Shape of you“ haben die Beiden sich in einer nahe gelegenen Diskothek kennengelernt. Aus einer Wette heraus wurde die wahre Liebe.
„Sie erträgt alles, sie glaubt alles, sie hofft alles, sie erduldet alles. Die Liebe vergeht nimmer;“ – So steht es im 1. Korinther Kapitel 13. Durch die Liebe Gottes haben zwei Menschen zueinander gefunden. Sie sind den Bund der Liebe mit Gottes Segen eingegangen. Aber nicht nur diese beiden Menschen haben zueinander gefunden. Jeden Tag finden sich Menschen, ob Mann und Frau oder Mann und Mann oder auch Frau und Frau, durch die Liebe Gottes. Gott vereint uns und schenkt uns Eltern, Großeltern, Kinder, Familie. Er schenkt uns Freunde, die wie Familie für uns sind und lässt uns durch seine Liebe einen Blick auf seine Herrlichkeit werfen. Gott liebt jeden von uns. Daher können wir uns selbst und auch andere lieben.
Lasst uns Gott danken für die Menschen, die uns nahe stehen und für die Menschen, die uns auf unserem Weg begleitet haben und nun bei Gott sind.

Eure Gegenwindseglerin