Take 1: Glaube, Liebe, Hoffnung
Take 1: Glaube, Liebe, Hoffnung
Persönlicher Blogeintrag von Gegenwindseglerin

Halli Hallo,

ich bin Anna-Lena, 21 Jahre alt und studiere evangelische Theologie auf Pfarramt in Hamburg.

In diesem Blog soll es um die Fragen ,,Was glaubst du?‘‘ ,,Was liebst du?‘‘ ,,Was hoffst du?‘‘ gehen.

Mein erster Gedanken war sofort 1. Korinther 13,13 ,, Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei, aber die Liebe ist die Größte unter ihnen. ‘‘  Paulus teilt der Gemeinde in Korinth mit, was im Leben mit Gott wichtig ist. Die Liebe  ,, erträgt alles, sie glaubt alles, sie hofft alles, sie erduldet alles. Die Liebe vergeht nimmer. ‘‘(1.Kor, 7f.)

Bevor ich aber zu der Liebe noch einige Gedanken äußere, möchte ich euch auf eine Reise einladen, eine Reise durch meine Gedankenwelt. Ich möchte gegen den Wind segeln, denken und nachdenken, annehmen und für wahrnehmen,  abweisen und in andere Richtungen weisen. Sei ein Teil meiner Mannschaft und begleite mich mit deinen Gedanken.  Wenn man gegen den Wind segeln möchte, geht das nicht gerade aus. Man muss im ,,Zick-Zack-Kurs‘‘ fahren.  Lasst uns die Gedanken schweifen lassen und sehen wohin uns der Kurs bringt!

Was glaubst du?

An Gott, an das Gute im Menschen, an die Kraft der Sonne, an mich selbst, an die Kraft des Glaubens,  an Nächstenliebe, an einen neuen Himmel und eine neue Erde (Vgl. 2. Petrus 3,13)

Was liebst du?

Meine Schwester, mein Ehrenamt in der Kirche, zu tanzen, zu laufen, den warmen Sommerregen, das Gefühl von Freiheit, wenn ich am Wasser bin, meinen Rymhart-Pullover

Was hoffst du?

Dass alle Menschen irgendwann lernen wie man streiten und sich dennoch lieben kann, sodass es weder Kriege noch Attentate u.Ä. gibt, dass allen Menschen geholfen werden kann, die Hilfe brauchen, dass jeder Mensch an seinen Nächsten denkt, dass die Menschlichkeit im Vordergrund steht und nicht Geld oder Macht, dass nicht die Äußerlichkeiten zählen, sondern die Person, die man wirklich ist

In diesem Sinne, bis demnächst
Eure Gegenwindseglerin