Einfach mal Raus
Einfach mal Raus
Persönlicher Blogeintrag von Elisheba

Einfach mal Raus.
Raus aus meinem Zimmer, raus aus meinem Umfeld, raus aus meiner Schublade.
Weg von Aufgaben, weg von Ansprüchen, weg von Bevormundung und weg davon, sich ständig anpassen zu müssen.

Wie schön kann es sein, einfach mal rauszukommen, aus seinem Gewohnten Umfeld.
Ich kann einfach sein.
Einfach das tun, wozu ich gerade Lust habe ohne mich rechtfertigen zu müssen – einfach weil mich niemand kennt und ich niemanden kenne.

Gerade sitze ich auf einer Parkbank und genieße die warme Abendsonne. Kaum sitze ich 2 Minuten, kommt ein Mann näher, vielleicht so Mitte dreißig. Mit seinem Asiatischen Akzent fragt er, ob es mich stören würde, wenn er sich mit auf die Bank setzt.

Nein, es stört mich überhaupt nicht. Er akzeptiert mich, ich akzeptiere ihn.
Es fühlt sich gut an, sich nicht erklären zu müssen. Nicht gefragt zu werden, warum ich hier alleine sitze, ob mir nicht kalt wäre, oder ob ich nicht noch etwas für die Uni tun müsse.
Es fühlt sich gut an einfach hier sitzen zu können.

Meine Sehnsucht?!

FREIHEIT